Startseite
Historisches
Restaurierung


Zu den bekanntesten Denkmälern, die Rövershagen neben der Kirche, dem ältesten Bauwerk der Gemeinde zu bieten hat, zählt die Holländerwindmühle an der Bundesstraße 105. Diese wurde im Sommer 1881errichtet und wurde bis 1963 mit Windkraft betrieben.




Die Ansicht zeigt die Mühle aus nordöstlicher Sicht. linksseitig ist das ehemalige Maschinenhaus von 1908 zu sehen, in welchem eine Lokomobile einst den Antrieb der Mühle bei Windstille übernahm.

Neuer Absatz

Die Rövershäger Mühle im August 1985:
Das Schindelkleid löchrig, Flügel und Windrose zerzaust... höchste Zeit, dass etwas geschieht !

Just zu dieser Zeit reiften Pläne, die Mühle abzubauen und anlässlich der Jubelfeiern zur 750-Jahrfeier  der  Hauptstadt Berlin im Stadtteil Marzahn wieder zu errichten. 

Glücklicherweise kamen diese Pläne nicht zur Ausführung, man denke nur z. B. an die Mühle Wredenhagen bei Röbel, die ein ähnliches Ansinnen in den 1980er Jahren nicht überlebte...


Nach langem Verfall, der noch dadurch begünstigt wurde, dass eine in Sicgtweite befindliche Radaranlage der DDR- Volksarmee jedes Ansinnen an eine Erhaltung der Mühle vor Ort bereits im Keim erstickte, gekang es und schließlich, dieses imposante Bauwerk im März 1990 zu erwerben und seitdem Schritt für Schritt zu sanieren.







Wir überspringen 13 Jahre: seit dem April 1998 dreht sich das Flügelkreuz wieder im Wind!

Top